Willkommen auf meiner Webseite!

Mein Name ist Sabine Pradl. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Seit über 20 Jahren bin ich als Pädagogin tätig und habe es mir selbst zum Schwerpunkt gemacht, Kinder mit viel Bewegung und Spaß in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

2012 habe ich beschlossen die Ausbildung zur Diplomierten Lernberaterin zu machen, um auch Kinder intensiv während ihrer Schulzeit unterstützen und begleiten zu können.

Schon bei Kindern im Kindergartenalter konnte ich immer mehr beobachten, wie einzelne Schwächen in den Teilleistungen diese in ihrer Entwicklung einschränken. Jedoch mit gezielten und einfachen Übungen, lassen sich diese Teilbereiche gut fördern und trainieren.

Es war mir immer schon sehr wichtig jedes Kind als eigenständiges Individuum zu sehen. Jedes Kind ist anders und braucht daher auch eine individuelle Förderung.

Dies ist der Grund, warum jedes Einzeltraining individuell gestaltet und aufgebaut wird. Denn die Kinder sollen immer das Gefühl haben "Verstanden" zu werden. Nicht die Schwächen sollen im Vordergrund stehen, sondern die Stärken und vor allem das Kind selbst.

Da ich die Bewegung in der Entwicklung immer als sehr positiven und unterstützenden Begleiter gesehen habe, beschloss ich 2014 die Ausbildung zur Motopädagogin zu absolvieren. Dieses Konzept, der psychomotorischen Entwicklungsbegleitung, hat mich in meiner Arbeit mit Kindern sehr bestärkt und gezeigt, wie wichtig es ist, Kindern den passenden Raum , Material und Zeit für eine gesunde Entwicklung zu geben.

Dieses Konzept hat mich so sehr begeistert, dass ich weiterführend die Ausbildung zur Motogeragogin (Motopädagogik für ältere und behinderte Menschen) abschloss. So bin ich auch in Pensionistenwohnhäusern und Wohnhäuser für Menschen mit Behinderung tätig.

Das fehlende Puzzleteil in meiner Ausbildung fand ich 2017 als ich die Ausbildung zur Wahrnehmungsförderin auf Basis Sensorischer Integration abgeschlossen habe. Ich habe im Laufe meiner Arbeit mit Kindern sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn ich die Sinne der Kinder zusätzlich gefördert und gestärkt habe.

Ich würde mich  sehr freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und ich Ihr Kind im schulischen Alltag bzw. in der Entwicklung unterstützen darf. Ich hoffe, Sie und Ihr Kind bald bei einem Erstgespräch kennenlernen zu dürfen. 

Auch würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen im Umgang mit älteren und behinderten Menschen schenken würden und ich somit den TeilnehmerInnen während  motogeragogischer Einheiten  den Alltag "bewegter" gestalten kann.